Handschuhe

Medizinische Handschuhe / Einmalhandschuhe / OP-Handschuhe / Fingerlinge

Medizinische Handschuhe (auch Einmalhandschuhe) sind nicht nur ein bedeutender Bestandteil des täglichen Praxisbedarfs, sondern auch aus dem chemischen und pharmazeutischen Bereich sowie aus der Gastronomie und Industrie nicht mehr wegzudenken.

Einmalhandschuhe gewähren sowohl Sicherheit für denjenigen der sie trägt als auch für den Patienten. Daher sind sie für den Schutz und die Hygiene in Praxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen unerlässlich. Sie schützen die Hände unter anderem vor Krankheitserregern, Verletzungen, Verschmutzungen und chemischen Substanzen.

Da medizinische Einmalhandschuhe in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden, gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Modellen. Kaum ein Medizinprodukt wird in so vielen Materialien und Ausführungen angeboten wie der medizinische Handschuh: steril und unsteril, gepudert oder puderfrei, transparent oder farbig, aus Nitril, Latex, Vinyl oder Polyethylen (PE).

Zuerst muss das Einsatzgebiet definiert werden: Ein Einmalhandschuh, der zum Beispiel bei kosmetischen oder septischen Arbeiten getragen wird, braucht nicht die Anforderungen zu erfüllen, die an einen OP-Handschuh im Krankenhaus gestellt werden. Um all die individuellen Bedürfnisse und Ansprüche zu erfüllen, finden Sie im Intermed Online-Shop ein umfangreiches Sortiment an verschiedenen medizinischen Einmalhandschuhen.

Weitere Informationen

Einmalhandschuhe - gepudert oder puderfrei?

im Arbeitsalltag kommt es oft zu nassen oder verschwitzten Händen.

Die gepuderte Variante der Einmalhandschuhe ermöglicht selbst dann ein problemloses Überstreifen. Der Puder im Inneren sorgt dafür, dass der Einmalhandschuh, auch bei Restfeuchte an den Händen, leicht angezogen werden kann ohne zu verkleben. Der verwendete Puder kann Hautunverträglichkeiten oder Allergien auslösen. Die Verträglichkeit sollte vor längerem Gebrauch getestet werden

Einmalhandschuhe - steril oder unsteril?

Je nach Einsatzzweck benötigen Sie sterile oder unsterile Einmalhandschuhe - ganz unabhängig vom Material.

Die sterilen Einmalhandschuhe schützen vor der Übertragung von möglichen Infektionen und werden in der Regel als OP-Handschuhe eingesetzt.

Ein größeres Einsatzgebiet haben unsterile inmalhandschuhe: Sie finden Verwendung bei allen Tätigkeiten bei denen das Personal vor dem Kontakt mit verschiedenen Gefahrstoffen sowie infektiösen Materialien geschützt werden soll. Hierzu gehören unter anderem Blut sowie Flächendesinfektionsmittel.

Nitril- / Vinyl- / Latex- / PE- Folien-Handschuhe

Betrachtet man die zahlreichen verschiedenen Risiken z.B. in Krankenhäusern, denen ein medizinischer Einmalhandschuh ausgesetzt ist, so müsste dieser viele verschiedene Eigenschaften aufweisen um für seinen Einsatzzweck geeignet zu sein.

Hierzu zählen: Eine hohe Elastizität und Anpassung an jede Hand, eine hautfreundliche Materialzusammensetzung, die Undurchlässigkeit für alle Flüssigkeiten und Chemikalien sowie gleichzeitig eine sehr gute Tastfähigkeit. All diesen Faktoren kann ein einziger Einmalhandschuh nicht gerecht werden. Jedes Material, jedes Modell hat seine eigenen Vor- und Nachteile und muss entsprechend der Anwendung ausgewählt werden.

Nitril-Handschuhe

Für alle, die Wert auf Schutzwirkung, Tragekomfort und beste Hautverträglichkeit legen, sind Nitril-Handschuhe die erste Wahl.

Nitril ist zu 100% frei von Latex-Proteinen und daher sehr hautverträglich. Es ist bis zur Reißgrenze dicht und bietet so maximalen Schutz. Medizinische Einmalhandschuhe aus Nitril haben gegenüber Latex-Handschuhen zwei entscheidende Vorteile: Einerseits lösen sie dank der Materialien keine allergischen Reaktionen aus, andererseits haben sie eine zusätzliche Schutzfunktion gegenüber vielen Ölen und Chemikalien. Aufgrund dieser schützenden Eigenschaften verfügen die Einmalhandschuhe lediglich über eine geringe Dehnbarkeit. Dennoch eignen sich die Nitril-Handschuhe optimal für Untersuchungen

Latex-Handschuhe

Im Umgang mit Säuren und Laugen zählt Latex zu den bevorzugten Materialien. Latex-Handschuhe sind äußerst reißfest und überzeugt mit zusätzlichen Funktionen: Eigenschaften wie die hohe Elastizität, ein hervorragender Tragekomfort und die sensible Tastfähigkeit machen sowohl Latex-Untersuchungshandschuhe als auch die OP-Handschuhe zu gern verwendeter Schutzbekleidung. Ein Nachteil ergibt sich in der Durchlässigkeit von Ölen und Lösungsmitteln. Des Weiteren reagieren viele Menschen allergisch auf Latexproteine.

 Vinyl-Handschuhe

Einmalhandschuhe aus Vinyl eignen sich besonders gut für den allgemeinen, täglichen Praxisbedarf sowie für kurzfristige Tätigkeiten

Diese Einmalhandschuhe sind sehr strapazierfähig und robust. Sie gewährleisten einen zuverlässigen Schutz und optimale  Hygiene Zusätzlich bieten sie eine hohe Hautverträglichkeit und punkten noch mit einer angenehmen Passform. Vinyl-Handschuhe sind ein sehr guter Ersatz für diejenigen, die auf Latex-Handschuhe empfindlich oder allergisch reagieren.

PE-Folien-Handschuhe

PE-Einmalhandschuhe eignen sich nur für Bereiche mit geringem Risiko und bei kurzen Einsatzzeiten.

Bestehend aus hochwertigem Polyethylen (PE) decken Sie ein breites Einsatzgebiet in Praxis und Klinik ab. Der große Vorteil von PE ist, dass es nicht nur hygienisch und sicher, sondern auch geruchslos und geschmacksneutral ist.

OP-Handschuhe

Hier liegt der Fokus vor allem auf dem Tragekomfort und der Materialqualität.

Einerseits schützen sie die Hände zuverlässig aufgrund der hohen Materialstärke, andererseits besitzen sie ein gutes Tastempfinden. OP-Handschuhe haben eine angeraute Oberfläche an den Fingerspitzen um ein Abrutschen zu verhindern.

Fingerlinge / Schutzhüllen

Fingerlinge bedecken jeweils nur einen Finger. Sie sind für alle Tätigkeiten geeignet, wo nicht die ganze Hand geschützt werden muss.

Medizinische Fingerlinge finden ihren Einsatz in der Pflege, Kosmetik, Labor, Hygiene, Reinigungs- und Lebensmittelindustrie. Sie sind leichter anzuziehen als Einmalhandschuhe und haben dabei dieselbe Wirkung.

Medizinische Handschuhe bei Intermed online bestellen

Einmalhandschuhe sind bei Intermed in verschiedenen Mengen, mit besonderen Eigenschaften, speziell für den Einsatz bei Operationen oder für allgemeine Untersuchungen erhältlich. Bei Bedarf auch gerne mit dem passenden Handschuhspender um Ihren Alltag zu erleichtern.

Intermed hat hier für Sie bereits eine wichtige Vorauswahl getroffen und bietet Ihnen verschiedene Einmalhandschuhe unserer Hausmarke in sehr guter Qualität an. Sie finden bei uns auch andere namhafte Hersteller wie B.Braun, Hartmann, Unigloves, BSN, Meditrade…

Neben medizinischen Einmalhandschuhen erhalten Sie bei Intermed auch noch weitere Schutzkleidung.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen beratend zur Seite. Kontaktieren Sie hierfür unseren Service.

Die Angebote dieses Shops sind für Personen, Anstalten, Behörden und Unternehmen bestimmt,
welche die Artikel in ihrer beruflichen oder dienstlichen Tätigkeit anwenden.
Individuelle Beratung
Freecall 0800 0850-113
Kauf auf Rechnung
Kein Mindest-Bestellwert
Lieferung frei Haus
ab € 50,00 Netto-Bestellwert
Praxis- und Sprechstundenbedarf
in einer Bestellung möglich